Wir sind ein Bildungsunternehmen mit einer offenen Informationspolitik. Die tägliche Arbeit in den Projekten zeichnet sich durch Transparenz, Partizipation und Selbstverantwortung aller Akteure aus.

Klare und transparente Regeln sind Grundlage für eine geordnete Arbeit in unseren Projekten.

Die Kooperation mit den Auftraggebern, den Betrieben, den Beratungsstellen und weiteren Hilfeeinrichtungen sehen wir als Daueraufgabe. Damit schaffen wir Vertrauen und Kollegialität nach innen und außen und fördern Bedeutung und Ansehen unseres Unternehmens und der beruflichen Bildung insgesamt.

Das Wohlbefinden aller Beteiligten lässt uns unsere Ziele leichter erreichen. Aus diesem Grund sind für uns die Gleichbehandlung aller und der respektvolle Umgang miteinander von besonderer Bedeutung. Abmachungen werden von uns eingehalten, Konflikte tragen wir offen, ehrlich und lösungsorientiert aus. Mit pädagogisch und menschlich glaubwürdigem Handeln und der persönlichen Akzeptanz eines jeden Einzelnen fördern wir ein günstiges Klima für hohe Arbeitszufriedenheit und Leistungsmotivation.

Persönliche und fachliche Entwicklung fördern wir, indem wir den Projektteilnehmern und den Mitarbeitern Freiräume für eigeninitiatives und eigenverantwortliches Handeln bieten. Unsere Projektteilnehmer betrachten wir als selbstverantwortliche, engagierte und kooperative Menschen und gewähren ihnen eine angemessene Mitsprache. Diskriminierungen einzelner Personen oder Gruppen treten wir entschieden entgegen.

In einer partnerschaftlichen Atmosphäre bringen wir Stärken und Fähigkeiten der Einzelnen zur Entfaltung.